Seite auswählen

Aktuelles

Gelungener Abschluss der Lehrerfortbildung 2018

5. August 2018. Sechs Wochen lang haben Karin Schneider und die acht indischen Lehrerinnen und Lehrer des neuen Fortbildungsdurchgangs gemeinsam gearbeitet und neue Unterrichtskonzepte erprobt. Mit der Übergabe der Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an der teaching+ Fortbildung endete diese spannende Zeit voller neuer Erfahrungen auf allen Seiten. In den nächsten zwölf Monaten werden die indischen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit haben, die neuen Konzepte in ihren Alltag zu integrieren und zu festigen, bevor im Sommer 2019 der zweite Teil der Fortbildung stattfindet.

Neue Lehrerfortbildung 2018 begonnen

11. Juli 2018. Nach intensiver Vorbereitung über die Wintermonate hat in der letzten Woche ein neuer Fortbildungskurs für acht indische Lehrerinnen und Lehrer begonnen. Fortbildungsleiterin Karin Schneider wird in den nächsten Wochen mit den Kolleginnen und Kollegen neue Unterrichtsmethoden und pädagogische Konzepte erproben, die den Unterrichtsalltag in Ladakh abwechslungsreicher und moderner machen werden. Die Kursteilnehmer zeigten sich in der ersten Woche bereits sehr motiviert und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Artikel in der Münsterländischen Volkszeitung: „Für besseren Unterricht auf dem ‚Dach der Welt'“

3. November 2017. Die Münsterländische Volkszeitung veröffentlicht erneut einen Artikel über das Engagement des teaching+ Mitglieds Rudolf Temmen.

Quelle: Münsterländische Volkszeitung, 3.11.2017 (Inhalte sind urheberrechtlich geschützt)

Lehrerfortbildung 2017 erfolgreich beendet

6. September 2017. Nach zweijähriger, intensiver Arbeit konnten wir unseren ersten Fortbildungsdurchgang, bestehend aus einem „Basic Course“ im Sommer 2016 und einem „Advanced Course“ im Sommer 2017, erfolgreich beenden. Die fortgebildeten Lehrerinnen und Lehrer aus Leh zeigten sich überaus zufrieden mit den beiden Kursen: „We, the teachers of Lamdon Model Sr. Sec. School Leh, are grateful to you all. The knowledge that you have passed on to us is worthy of appreciation. We are determined to use and practically apply the teaching methods you have shown us.“ Ein weiterer Kurs für 2018 ist bereits in Planung.

Welcome to India

Erfahrungen eines teacher trainers aus den Niederungen des Münsterlandes im atemberaubend hohen Norden des indischen Subkontinents

6. September 2017. Nach fast zehnstündigem Flug von Deutschland nach Leh, im indischen Bundesstaat Jammu-Kashmir, machte ich erste Bekanntschaft mit dem o. Slogan: herzliche Begrüßung am Flughafen mit den traditionellen weißen Schals durch unseren Repräsentanten vor Ort, Tsering Dorjee, freudige Aufnahme in seiner Familie und Wiedersehen mit den Kolleginnen und Kollegen der Lamdon School.

Aber in Indien ticken die Uhren eben auch anders. Nicht nur wegen der Zeitdifferenz von 3,5 Stunden, sondern auch im übertragenen Sinne. Bei der Planung und Buchung unserer Reise im Mai war noch niemand in der Lage, uns zu sagen, wann die 14-tägigen Sommerferien beginnen. Vor Ort angekommen am 14. Juli hieß es dann, dass die Ferien am 28. Juli beginnen. Also hieß es, dass für 5 Wochen vorgesehene Programm auf 3 Wochen zu komprimieren, was bedeutete, dass für alle, teacher trainer und Kursteilnehmer die Tage zum Teil sehr lang waren, von 9.30 – 18.30 Uhr und das von Montag bis Samstag. Aber alle Teilnehmer haben sich angestrengt und diszipliniert verhalten und konnten am Ende des Fortgeschrittenenkurs stolz ihre Zertifikate in die Luft schwenken. Bei der feierlichen Übergabe der Zeugnisse hat der Schulleiter, Sir Eshey Tundup, unsere Organisation teaching+ eindringlich gebeten, im Jahr 2018 wieder mit einem Grundkurs zu beginnen und das Programm, wenn möglich, auf den Grundschulbereich zu erweitern.

Bleibt noch zu erwähnen, was wir in den 14 Tagen Sommerferien erlebt haben. Dorjee, unser Repräsentant vor Ort und Kenner des tibetischen Buddhismus, hat mich dann mit der tibetischen Kultur, der Landschaft und dem tibetischen Buddhismus vertraut gemacht. Das reichte vom Erklimmen des höchsten befahrbaren Passes der Welt, dem Khardungla auf 5608m Höhe, bis hin zum Besuch verschiedener buddhistischer Klöster. Auf einer dieser Fahrten fiel bei strömendem Regen der Scheibenwischer seines Autos komplett aus, also über 30 Kilometer mehr oder minder Blindflug zurück nach Leh. Auf meine Frage ein paar Tage später, ob er den Scheibenwischer schon repariert habe, antwortete er verschmitzt mit einem Ja. Er sei vor seinen Hausaltar getreten und habe zu Buddha gebetet, dass es im nächsten halben Jahr im Industal nicht regnen möge. Welcome to India.

Artikel in der Oldenburgischen Volkszeitung: „Litzenburger setzt ihre Indien-Mission fort“

24. Juli 2017. Die Oldenburgische Volkszeitung veröffentlicht erneut einen Artikel über die engagierte Arbeit des teaching+ Mitglieds Sigrid Litzenburger.

Weitere Lehrerfortbildung im Sommer 2017

16. April 2017. Nach intensiver Planung in den vergangenen Monaten freuen wir uns, dass wir auch in diesem Jahr indische Lehrerinnen und Lehrer in einem Aufbaukurs fortbilden können. Am 8. Mai wird Sigrid Litzenburger erneut für einige Wochen nach Leh aufbrechen und an ihre Arbeit aus dem Vorjahr anknüpfen.

Erfahrungsbericht eines Volunteers

24. Februar 2017. Helmuth Dammeier war im letzten Jahr gemeinsam mit seiner Frau Ilse Heinzen-Dammeier als Fortbilder für teaching+ in Leh tätig. In der Jahreschronik seiner ehemaligen Schule, dem Ratsgymnasium in Osnabrück, veröffentlichte er einen spannenden Erfahrungsbericht, den Sie hier lesen können.

Archiv

03/08/2016: Artikel in der Oldenburgischen Volkszeitung " Sigrid Litzenburger schult indische Lehrer"

Die Oldenburgische Volkszeitung veröffentlicht einen Artikel über die engagierte Arbeit des teaching+ Mitglieds Sigrid Litzenburger.

05/11/2016: Osnabrück - Mitgliederversammlung

Am kommenden Samstag findet um 15 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung von Teaching+ in Osnabrück statt.

15/06/2016: Bericht von den Lehrerfortbildungen in Ladakh

Das erste Lehrerfortbildungsseminar in Ladakh war ein voller Erfolg. Ladakhische Lehrer, die an dem teaching+ Fortbildungsprogramm teilnehmen, lernten Frau Litzenburger (teaching+ Volunteer und Gymnasiallehrerin aus Damme) kennen und erarbeiteten gemeinsam mit ihr Schwerpunkte für das Lehrerfortbildungsprogramm.

03/06/2016: Leh - Start der ersten Teaching+ Fortbildung in Ladakh (Indien)

Nachdem vor einigen Tagen die erste Volunteerin für Teaching+ in Ladakh eingetroffen ist, startete heute die mehrmonatige Teaching+ Lehrerfortbildung in Leh Ladakh. Das Teaching+ Team sagt danke und sendet liebe Grüße nach Leh. Weitere Infos und Fotos folgen.

03/06/2016: Osnabrück - Diavortrag im Bistro ||unter Kollegen|| ein Erfolg

Wir bedanken uns bei den Gästen, die an unserem Vortrag und den Infos über unsere Arbeit teilgenommen haben. An dem Abend sind alleine durch spontane Spenden mehr als 80 Euro zusammen gekommen. Vielen Dank (Julley)

03/06/2016: Osnabrück - Diavortrag Nordindien

Diavortrag Nordindien … zu Land, Leuten und der Arbeit eines Osnabrücker Vereins an einer Schule im Himalaya

Das Leben in Ladakh, einer der höchsten bewohnten Gegenden im Himalaya, ist nicht einfach – und davon zeugt der Fotobericht an diesem Abend. Er gewährt Einblicke in den rauen Alltag in 3500m Höhe, der im Gegensatz zu einer traumhaften Landschaft steht: die schneebedeckten Gipfel des Karakorum, die majestätisch über den sommerlich grünen Weiden der abgelegenen Seitentäler
des Indus thronen.  Neben Bildern und Erfahrungen zu Land und Leuten kommt außerdem die Unterstützung der dortigen Schulen zur Sprache, die das Hauptanliegen des noch jungen Vereins ist, denn in diesem Monat startet ein Lehreraustausch,bei dem sich ladakhische und deutsche Kollegengegenseitig inspirieren sollen.

Der Eintritt ist frei – gespendet werden darf aber gern!
Datum: Freitag, 03.06.2016
Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Bistro „Unter Kollegen“
(Kollegienwall 1a)

Mehr Infos finden Sie unter dem Punkt Medien…

03/05/2016: Braunschweig - Vorlesung an der Technischen Universität Braunschweig

Im Zuge einer Ringvorlesung an der TU-Braunschweig beleuchtet Jan Brandner von Teaching+ verschiedene Ansätze von Entwicklungshilfeorganisationen im Bildungssektor und stellt in diesem Zusammenhang die Arbeit von Teaching+ vor.

29/03/2016: Artikel über Teaching+ in der Oldenburgischen Volkszeitung

In der Oldenburgischen Volkszeitung wird ein Artikel über Teaching+ veröffentlicht.
Link: https://www.ov-digital.de/online-kiosk-kaufen.php?ausgabe=20160329-ov

22/03/2016: Osnabrück - Teaching+ Volunteers erarbeiten ein Curriculum für die Lehrerfortbildung

Bei einem weiteren Volunteertreffen in Osnabrück stellen Teaching+ Volunteers die Ergebnisse ihrer Seminar- und Fortbildungsvorbereitungen vor. Außerdem berichten Herr Temmen und Herr Brandner über die Zusammensetzung der Gruppe aus Seminarteilnehmern auf indischer Seite.

02/02/2016: Osnabrück Volunteer-Treffen

imageBereits seit Monaten laufen hinter den Kulissen von Teaching+ die Vorbereitung für die Durchführung des ersten Lehrerfortbildungsprogramms im indischen Ladakh.

Heute war es endlich soweit Mitglieder von Teaching+ und Volunteers, die als Fortbildungsleiter in das indische Leh reisen werden, trafen sich in einem Raum der Universität Osnabrück um Termine für den Aufenthalt in Ladakh abzusprechen. Im Frühling, Sommer und Herbst 2016 werden drei bis vier hochqualifizierte pensionierte Lehrkräfte das Fortbildungsprogramm durchführen. Darüber hinaus wurden bereits Terminabsprachen für den zweiten Durchlauf der Fortbildung im Jahr 2017 getroffen. In diesem Jahr gibt es weitere engagierte Volunteers mit hoher Expertise, die für teaching+ Fortbildungen in Leh durchführen werden.

Neben Terminfragen wurden am heutigen Treffen bereits intensiv an inhaltlichen Punkten des Fortbildungscurriculums gearbeitet, bei dem sich im besonderen Maße an regionalen und kulturellen Bedingungen in Ladakh orientiert werden muss. Demnächst gibt es an dieser Stelle mehr Infos zu Details des Curriculums.

17/01/2016: Leh, Ladakh, Indien - Verträge für indische Teaching+ Lehrer

Teaching+ vergibt in enger Zusammenarbeit mit Eshey Tondup, dem Schulleiter der Lamdon School Leh, Stipendien an acht Lehrer, die sich im Vorfeld beworben haben. Da es wesentlich mehr Anmeldungen, als Stipendienplätze in unserem Fortbildungsprogramm gibt, gehen wir bei der Auswahl der Lehrer kriterienorientiert vor. Die Gruppe der teilnehmenden indischen Lehrkräfte soll dabei möglichst heterogen sein (unterschiedliches Alter, verschiedene Unterrichtsfächer, Frauen sowie Männer).

Alle acht Lehrer erhalten Verträge, in denen ihre Zusammenarbeit mit Teaching+ geregelt wird.

04/01/2016: Leh, Ladakh, Indien - Ladakhische Lehrer melden sich für Teaching+ Stipendien an

Bei eine Lehrerkonferenz an der ladakhischen Lamdon School in Leh melden sich mehr als fünfzehn hoch motivierte, indische Lehrer für das mehrmonatige Fortbildungsprogramm von Teaching+ an. Wir freuen uns über die große Nachfrage auf indischer Seite. Leider können im ersten Durchgang nur acht Lehrer an dem Programm teilnehmen, aber wir sind guter Hoffnung, dass unser erfolgreiches Projekt im Jahr 2017 ausgeweitet werden kann.

28/11/2015: Rheine Bericht in der Münstlerländer Volkszeitung

image67Die Münsterländische Volkszeitung veröffentlicht einen Artikel über unsere Hilfsorganisation und unser Volunteerprogramm. Klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.